Sensoren

Aus STNE-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Inhalt | STNE | Regeln | NPC | Kolonien | Gebäude | Waren | Schiffe | Waffen | Sternenkartographie | Forschungen | Handel | Siedler | RPG | Support | Index

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Jedes Raumschiff verfügt über 2 verschiedene Sensoren:


SRS = Short Range Scanner = Kurzstrecken-Sensoren

LRS = Long Range Scanner = Langstrecken-Sensoren


Für das Einschalten und den Betrieb der Schiffssensoren werden mindestens 2 Crewmitglieder an Bord benötigt. Ist keine Crew mehr an Bord oder sind die EPS-Tanks des Schiffes leer, schalten sich SRS und LRS automatisch ab. Das Einschalten von SRS und LRS kostet jeweils 1 Energie und verbraucht je 1 Energie pro Zyklus (Runde/Tick).


Bei geparkten Schiffen können oft wahlweise einer oder beide Sensoren zur Energie-Einsparung abgeschaltet werden. Bei einem Angriff werden zuerst SRS und dann Schilde automatisch aktiviert.


Auf Flugstrecken, die du mit den LRS anderer Schiffe oder Sensorphalanxen überwachst, kannst du unter Umständen ohne aktivierte Sensoren blind fliegen, um Energie für die Aktivierung zu sparen. Öffne dazu die Sternenkartographie zur Einsicht in die geplante Flugstrecke, da in der Karte ja sämtliche Schiffssignaturen aus den aktivierten LRS aller deiner Schiffe sowie deiner orbitalen Sensorphalanxen angezeigt werden können.


Sonderfälle:


Sonden sind grundsätzlich unbemannt und betreiben LRS und SRS ohne Energieverbrauch.



Patrouillenschiff und Subraumhorchposten verfügen über ein spezielles LRS, das Flugaktivitäten der letzten 5 Tage aufzeichnen kann.



Siehe auch:

LRS

LRS.gif

Die Langstrecken-Sensoren (LRS) der meisten Schiffe erfassen einen Bereich von 5 x 5 Weltraum-Sektoren, in denen sie die Signaturen (Energiespuren) von Raumschiffen aufspüren können. Dabei wird das scannende Schiff in der Mitte des Scan-Bereiches mit einem grauen Rahmen markiert. In diesem Rahmen sowie in einem Radius von 2 Sektoren rund um den mittleren Sektor wird die Anzahl aller aufgespürten Schiffe als Zahlen anzeigt, wobei das scannende Schiff wie auch Schiffe in planetaren Orbits mitgezählt werden. Versteckte Schiffe in dichten Deuterium-Nebeln und großen Asteroidenfeldern können natürlich nicht aufgespürt werden. Wenn das LRS eingeschaltet ist, werden die vorgefundenen Schiffssignaturen in den Sternenkarten-Ausschnitt in der "Helm Control" deines Raumschiffs eingeblendet. Als Benutzer des Feature-Pack kannst du diesen Kartenausschnitt unter "LRS-Einstellungen" auf einen Radius von 0 - 9 einstellen, wobei der Scan-Radius deines LRS (normalerweise 2) nicht verändert wird.


Über ein weitreichenderes LRS verfügen einige Schiffsklassen wie die erforsch- und baubare Oberth (LRS-3: 7x7) oder für Credits kaufbare Schiffe wie die Venture (LRS-4: 9x9) oder die Mymidon (LRS-5: 11x11), bis hin zu einem Subraumhorchposten, der über ein LRS-5 mit 5-tägiger Flugbewegungsaufzeichnung verfügt - siehe unten. Ebenfalls über ein LRS-5 verfügt die Sensorphalanx, die bei einem funktionierenden WorkBee-Raumbahnhof in den Orbit einer Kolonie gebaut werden kann. "LRS-5" bedeutet dabei ein Radius von 5 Sektoren um das mittlere Feld herum, also eine 11x11-Übersicht.


Abgesehen von der mitunter gefährlichen Möglichkeit, mit deinem Raumschiff direkt zu einem Sektor mit angezeigten Schiffssignaturen zu fliegen und diese genauer anzuschauen, kann nur ein orbitales Subraumteleskop die in einem LRS als Zahlen angezeigten Schiffe ausspionieren: Das Teleskop scant 1 anzugebenden Sektor des Delta-Quadranten und zeigt die SRS-Details zu den dort vorgefundenen Schiffen an, solange diese nicht im Orbit einer Kolonie stehen. Da planetare Orbits in einer 2. Ebene der 3-dimensionalen z-Achse liegen, kann das Subraumteleskop dort nicht hineinschauen und auch grundsätzlich keinerlei Planeten oder Asteroidenfelder entdecken. Aber versteckte Schiffe in dichten Deuterium-Nebeln und ausserhalb der Orbits von großen Asteroidenfeldern kann ein Subraumteleskop anzeigen. Wenn es keine Schiffe im angegebenen Sektor findet, kommt keinerlei Scan-Ergebnis und es bleibt nur der Rücksprung-Button zur Kolonie stehen.


Mit dem neuen Autopiloten kannst du Flugstrecken im Radius deines jeweiligen Schiffs-LRS fliegen, indem du einfach in das LRS hineinklickst. Der Autopilot berechnet dabei die optimalste Streckenführung und bringt dein Schiff automatisch zu dem angeklickten Sektor, sogar inklusive Abdocken von einer Raumstation bzw. Austritt aus einem Orbit. Das LRS muss dafür nicht eingeschaltet sein - es gibt ja einen Ausschnitt aus der Sternenkarte wieder, dessen Größe Benutzer des Feature-Pack sogar bis zu einem Radius von 9 erweitern können. Achte natürlich auch hierbei darauf, nicht unvorbereitet durch Sektoren mit unbekannten Schiffen oder anderen Hindernissen zu fliegen. Jedoch ist diese Funktion inzwischen nur noch für Jungsiedler und Feature-Pack-Besitzer verfügbar.



Siehe auch:

SRS

SRS.gif

Die Kurzstrecken-Sensoren (SRS) aller Raumschiffe zeigen die Details der Schiffe an, die sich im gleichen Sektor befinden wie das scannende Schiff. Dabei wird zwischen innerhalb oder ausserhalb eines planetaren Orbits unterschieden, da dies ja 2 getrennte Flugfelder sind. In diesem Fall hilft ein Vergleich zwischen der Signatur-Anzeige im LRS und der Anzahl der im SRS angezeigten Schiffe, um festzustellen, ob in der jeweils anderen Ebene weitere Schiffe vorhanden sind.


Wenn das eigene Raumschiff in einem dichten Deuterium-Nebel oder großen Asteroidenfeld steht, werden auch versteckte Schiffe im eigenen SRS angezeigt - in großen Asteroidenfeldern natürlich nur die versteckten Schiffe auf der gleichen Ebene.


Nur mit aktiviertem SRS sind genaue Scans von anderen Schiffen, Beamtransporte von und zu ihnen, sowie Traktorstrahl- und Waffeneinsatz gegen Schiffe im gleichen Sektor möglich, weil diese ja dazu angezeigt werden müssen, ebenso wie zum Abrufen ihrer Botschaften diplo.gif - sofern vorhanden.


Bei einem Angriff auf dein Schiff wird es automatisch zuerst abdocken und sofort - falls deaktiviert - SRS und dann Schilde einschalten. Wenn du Logbuch-Einträge über ein solches Vorkommnis erhältst, solltest du deine beteiligten Schiffe überprüfen, denn aktivierte SRS und Schilde verbrauchen 2 Energie pro Zyklus.


Abhängig von der Klasse deines Raumschiffes, deiner Bewaffnung und deinen Vertragsverhältnissen zu den Eignern der anderen Schiffe werden in deinem SRS für jedes vorgefundene Schiff verschiedene Möglichkeiten zur Interaktion angezeigt. Im folgenden Scan ist das Kolonieschiff mit beschädigter Hülle (Zustand) ein für dich unbekanntes oder feindliches Schiff, weil die Buttons zum Schießen angezeigt werden, wobei das Schiff aber keine Botschaft vorhält, die du abrufen könntest:


SRS-Advanced.jpg

Die im "SRS Report" jeweils angebotenen Aktionen kannst du auch bei eigenen aktivierten Schilden alle ausführen oder im angedockten Zustand mit Ausnahme des Traktorstrahls. Als erstes solltest du ein anderes Schiff immer unbemerkt scan.gif Scannen.


Folgende Tabelle verdeutlicht die Möglichkeiten im SRS und die Reaktion eines gegnerischen Schiffs:

Symbol Abk. Aktion wenn Gegner
Schilde
aktiviert hat
bewirkt
Reaktion
scan.gif S Scannen: Infos über Crew, EPS, Alarmstufe & Ladung des anderen Schiffes ja -
add.gif W Waffenwahl: beschießt das andere Schiff gemäß Intelligente Verteidigung ja ja
fire.gif P Phaser: greift das andere Schiff mit einem Phaserschuß an,

dessen Stärke du unter Kampfeinstellungen begrenzen kannst

ja ja
photon.gif T Torpedo: Photonen-Torpedo abfeuern (1 Energiekosten, 8 Schadenspunkte) ja ja
plasmat.gif P Plasma-Torpedo abfeuern (2 Energiekosten, 10 Schadenspunkte) ja ja
quanten.gif Q Quanten-Torpedo abfeuern (3 Energiekosten, 12 Schadenspunkte) ja ja
trak.gif T Traktorstrahl aktivieren, um das andere Schiff festzuhalten nein -
energie.gif E Energie-Senden aus deinem EPS in die EPS-Tanks des anderen Schiffes nein -
beamto.gif -> zum anderen Schiff beamen: mit Auflistung deines Laderaums nein -
beamfrom.gif <- vom anderen Schiff beamen: mit Auflistung der Fracht des anderen Schiffes nein ja
defence.gif V Verteidigt das andere Schiff: keine Funktion - noch nicht implementiert! ja -
send.gif M Message: öffnet einen Kommunikationskanal zum anderen Schiff ja -
trade.gif H Handeln: öffnet den Shop des Versorgungsposten, Schiffes oder Planeten nein -
diplo.gif B Botschaft des anderen Schiffes abrufen, sofern vorhanden ja -



Siehe auch:


Sonderfälle

Die beiden Schiffsklassen Patrouillenschiff und Subraumhorchposten verfügen über ganz spezielle Langstrecken-Sensoren (LRS), die Flugaktivitäten der letzten 5 Tage aufzeichnen können. Nähere Informationen hierzu finden sich im Artikel Subraumhorchen.

Persönliche Werkzeuge